Datenrettung
Datenrettung, Tipps, Hinweise, Tricks und Anleitungen

Allgemeine Tipps


Reinraumlabor


Ein Reinraumlabor ist bei der Datenrettung unverzichtbar. Der Raum muss völlig steril sein und die Mitarbeiter sollten akribisch sauber arbeiten. Schon die kleinste Verunreinigung kann negative Auswirkungen auf die Rettung Ihrer Daten haben. Fragen Sie also Ihren Anbieter, ob dieser über ein Reinraumlabor verfügt. Öffnen Sie (auch) nie selbst Ihre Festplatte. Festplatten werden in Reinräumen erstellt? und sollten auch nur in solchen wieder geöffnet werden. Ein Reinraum der Klasse S100 beispielsweise darf maximal 100 Staubpartikel pro Kubikfuß Raumluft haben. Die Mit arbeiter dürfen diesen Raum auch nur mit entsprechender Schutzkleidung betreten. Eine weitere Möglichkeit eine Festplatte unter einer sterilen Umgebung öffnen zu können, wenn kein Reinraum vorhanden ist, besteht darin, eine so genannte Cleanbox zu verwenden.

Qualifizierte Ingenieure

Ein professioneller Anbieter sollte hochqualifiziertes Personal haben. Vertrauen Sie Ihre Daten nur Profis an und nicht der „Computerwerkstatt“ von nebenan. Meiden Sie auch Ein-Mann-Betriebe, da diese meist nicht über die benötigten Technologien verfügen.


Umfangreiches Ersatzteillager

Ein professioneller Datenretter sollte auch ein umfangreiches Ersatzteillager besitzen. Das bietet zwei Vorteile. Zum einen werden Kosten gespart, da zusätzliche Versandkosten wegfallen. Und zum anderen wird dadurch ebenfalls Zeit eingespart, da die Bestell- und Versandzeit der Ersatzteile entfallen. Der Datenretter kann also sofort das entsprechende beschädigte Teil entnehmen und austauschen.


Firmen im Inland

Oft stößt man bei der Recherche im Internet auf günstige Anbieter (im Internet). Diese verleiten geradezu seine Daten ins Ausland zu schicken und dort für wenig Geld retten zu lassen. Dies kann aber mögliche Gefahren beinhalten. Der wohl problematischste Teil daran liegt an der unterschiedlichen Rechtslage in den Ländern. Allein der Bereich Datenschutz ist ein sehr komplexes Thema, welches relativ schwammig ist und auch in jedem Land unterschiedlich aufgefasst wird. Sie können also nicht wirklich sichergehen, was mit Ihren Daten geschieht. Wollen Sie gegen eine solche Firma Klage einreichen, so müssen Sie dies nach dem Gesetz des jeweiligen Landes, in welchem sich der Anbieter befindet, tun. Dies kann ein kompliziertes und kostspieliges Unterfangen, mit auf Erfolg offenem Ende sein. Ein weiteres Problem könnte die Kommunikation werden. Wie wollen Sie sich verständigen, wenn es wichtige Probleme zu besprechen gibt und der Anbieter nicht eine gemeinsame Sprache mit Ihnen sprechen kann? Zusammenfassend kann man also von einem Datenrettungsservice im Ausland abraten, da es bis zum Komplettverlust Ihrer Daten kommen kann.


Kostenlose Diagnose

Achten Sie unbedingt bei der Wahl Ihres Datenretters darauf, dass die Diagnose, beispielsweise Ihrer abgestürzten Festplatte, kostenlos ist. Häufig verlangen dubiose Datenretter schon allein für die Diagnose horrende Preise. Das führt auch häufig dazu, dass der Kunde dann auf jeden Fall die Daten von diesem Anbieter retten lassen will, da er ja schon bereits etwas bezahlt hat.


Bezahlung auch nur im Erfolgsfall

Ein weiterer Punkt, welchen Sie beachten sollten, ist, dass Sie nur im Erfolgsfall zahlen müssen, also wenn Sie Ihre Daten wiederbekommen. Denn was nützt Ihnen der Versuch Ihre Daten zu retten, wenn Sie diese nicht wiedererlangen und dafür auch noch bezahlen müssen?


Möglichkeit des persönlichen Kontakts/ gute Erreichbarkeit (24 Stunden-Hotline)

Es ist äußerst wichtig, dass Ihr Datenretter möglichst gut erreichbar ist. Das spielt vor allem eine große Rolle, wenn Sie Ihre Daten so schnell wie möglich wiederbekommen wollen. Manche Datenretter bieten einen 24 Stunden-Service an. Somit können auch dringende Fälle sofort in Auftrag gegeben werden.


Angemessene Bearbeitungsdauer (weniger als eine Woche)

Auch die Bearbeitungsdauer spielt eine sehr wichtige Rolle. Erkundigen Sie sich deshalb genau, wie lange eine Reparatur dauern würde. Manche Datenretter bieten auch eine Art Express-Service an. Somit können fehlerhafte Datenträger schon innerhalb weniger Stunden gerettet werden.


Referenzen

Achten Sie auch auf Referenzen, beispielsweise auf der Website des Anbieters. Bestenfalls gibt es auch Bewertungsschreiben der Referenzkunden, welche mit Unterschrift oder Stempel, die Echtheit der Referenz belegen und auch eine wörtliche Bewertung beinhalten.